Moorgeschichten – 5. Kammerkonzert

27. Feb. 2022, 15:00Uhr
Glucksaal im Staatstheater

„Wohin auch das Auge blicket, Moor und Heide nur ringsum, Vogelsang uns nicht erquicket, Eichen stehen kahl und krumm.“ Die Initiative „Die Staatsphilharmonie Nürnberg wird CO2-neutral“ führte zu diesem Programm: es vereint Kultur- und Naturimpressionen und verhilft dem Ökosystem Moor zu besonderer Ehre. Auf vielfältig-künstlerische Weise werden Moor und weitere Naturphänomene lebendig: in Musik, Texten und Bildern, schaurig-schön und märchenhaft. Eine Wanderausstellung vom BUND mit dem Thema „Rettet die Moore“ wird im Foyer aufgestellt und beschreibt die Klimaauswirkungen dieses Ökosystems.

Werke von André Caplet, Robert Schumann, Hanns Eisler u.a. „Wohin auch das Auge blicket, Moor und Heide nur ringsum, Vogelsang uns nicht erquicket, Eichen stehen kahl und krumm.“

Mitwirkende: Musiker*innen der Staatsphilharmonie Nürnberg mit Schaupieler Yascha Finn Nolting