Suche / Filter

(Konzerte suchen oder nach Konzertformaten und/oder Spielzeiten filtern.)

Suche

Suchen Sie Konzerte anhand eines Begriffes.


Filter

Filtern Sie die Anzeige nach speziellen Konzertformaten oder Spielzeiten.

Format

Hier können Sie nach Konzertformaten filtern.

Spielzeit

Hier können Sie nach Spielzeiten filtern.

5. Philharmonisches Konzert – AUFERSTEHUNG

Mahlers „Auferstehungssinfonie“ ist eine Feier des Lebens und ein Ausdruck des festen Glaubens, dass es in höhere Zusammenhänge eingebunden ist. Mit großem Orchester, zwei Solistinnen und einem großen Chor spürt Mahler musikalisch einem exemplarischen Leben nach, mit Glücksmomenten, Enttäuschungen, Triumph und Scheitern, bis im Angesicht des Todes die Hoffnung auf Erlösung übermächtig wird. Tiefer Ernst wechselt mit Volkslied und Tanz, die Doppelexistenz des Menschen als physisches und geistiges Wesen wird in eine furiose symphonische Gestalt gegossen, die das 19. Jahrhundert abschließt und in die musikalische Zukunft weist.

PROGRAMM:
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll „Auferstehungssinfonie“

Roland Böer – Dirigent / Emily Newton – Sopran / Corinna Scheurle – Alt

Staatsphilharmonie NürnbergChor des Staatstheater NürnbergKonzertchor LGV Nürnberg – Hans Sachs-Chor NürnbergPhilharmonischer Chor Nürnberg

8. Kammerkonzert – GE­STAT­TEN LISA KLOTZ, SO­LO­BRAT­SCHIS­TIN!

Märchenhaftes wird in diesem Kammerkonzert geboten. Das Motto „Es war einmal…“ könnte in ganz anderer Bedeutung auch für Schostakowitsch gelten, ist doch die Bratschensonate op. 147 sein letztes Werk: Dieser Rückblick auf sein Leben und Ausblick auf das Ende ist von ergreifender und oftmals geradezu karger Schönheit und sicher einer der Höhepunkte der Bratschenliteratur.

PROGRAMM:
Robert Schumann: Märchenbilder op. 113 für Viola und Klavier
Jörg Widmann: Es war einmal… 5 Stücke im Märchenton für Klarinette, Viola und Klavier
Dmitri Schostakowitsch: Sonate op. 147 für Viola und Klavier

Lisa Klotz – Viola

Thomas Sattel – Klarinette

Daniel Rudolph – Klavier

9. Kammerkonzert – MU­SI­KA­LI­SCHE KÖST­LICH­KEI­TEN – OFEN­KON­ZERT

Konzert der Phil-CO2-Iniative der Staatsphilharmonie

Rauchfreie Öfen statt offenes Feuer beim Kochen – dafür setzt sich der Verein „Die Ofenmacher“ in Nepal und anderen Entwicklungsländern ein. Dies vermeidet einerseits Verbrennungen und gesundheitliche Langzeit-Schäden, reduziert andererseits aber auch deutlich den CO2-Ausstoß. In diesem Konzertformat möchten Mitglieder des Vereins „Die Ofenmacher“ über ihr Projekt informieren und das Publikum gleichzeitig gemeinsam mit Musikerinnen der Staatsphilharmonie auf eine musikalisch-kulinarische Reise durch verschiedene Epochen und Kulturen entführen. Freuen Sie sich unter anderem auf Musik von Georg Philipp Telemann, Clara Schumann, Bohuslav Martinu und Wim Henderickx – und auf Köstlichkeiten der nepalesischen Küche.

Konzert der Phil-CO2-Initiative der Staatsphilharmonie, es spielen Musker
innen des Orchesters