Das Orchester probt und spielt wieder

Seit dem 25 Juni ist wieder öffentlicher Betrieb im Theater!

Quer durch das wunderschöne Opernhaus wird seit Do, 25.6.2020 getanzt (Ballett des Staatstheaters) und gespielt. Für kleine Publikumsgruppen werden unter dem Namen WANDELKONZERTE verschiedene Beiträge in kleinen Besetzungen aufgeführt. GMD Joana Mallwitz dirigiert, verschiedene Ensembles mit Musikern der STAATSPHILHARMONIE NÜRNBERG musizieren.

Schauen Sie im Sommer-Sonderspielplan des Staatstheaters nach passenden Terminen.

Sommer-Sonderspielplan

Live-Veranstaltungen in und um das Opern- und Schauspielhaus Nürnberg vom 25. Juni bis 25. Juli 2020

Einen Monat lang präsentieren Künstler*innen aus allen Sparten des Hauses sowie der Theaterpädagogik/PLUS Theater, Tanz, Performance und Musik in verschiedensten Formaten.

Die Mitglieder der Staatsphilharmonie können Sie in den „Verwandlungen“ und in der „3. Etage outdoor“ erleben. Unter dem Titel „Verwandlungen“ können die Besucher*innen in kleinen Gruppen das Opern- und Schauspielhaus durchwandern und an unterschiedlichen Stationen künstlerische Beiträge erleben. Den Auftakt macht am 25. Juni mit Programm A Frau GMD Joanna Mallwitz. In den Wochen darauf liegt die musikalische Leitung liegt je nach Termin in den Händen von Lutz de Veer (Programm B) oder Guido Rumstadt (Programm C). Auf einer Freilichtbühne auf dem Theatervorplatz finden ab dem 27. Juni unter dem Titel „3. Etage Outdoor“ regelmäßig Programme mit Künstler*innen der verschiedenen Sparten statt, u.a. auch mit Kammermusik der Philharmoniker.

Tickets für die Veranstaltungen sind ausschließlich online im Webshop des Staatstheaters erhältlich. Die Angebote von „3. Etage Outdoor“ sind kostenlos, Sie benötigen aber dennoch ein Online-Ticket, damit die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden können.

Detaillierte Informationen zum Programm sowie Besucherhinweise unter: https://staatstheater-nuernberg.de/content/sommer-sonderspielpan-19-20

Tickets unter www.staatstheater-nuernberg.de (VVK-Start voraussichtlich am 19.06.)

Nachruf


Gustav Roeder
* 2.2.1924    +10.5.2020
Gründungsvorsitzender des Fördervereins

Die Freunde der Staatsphilharmonie Nürnberg trauern um ihren Gründungsvorsitzenden Gustav Roeder. In schwierigen Zeiten stand er dem Orchester tatkräftig zur Seite und trug mit dazu bei, den Bestand der philharmonischen Konzerte und des Orchesters zu festigen.

In Trauer fühlen wir uns mit der Familie Roeder verbunden.

Der Tod von Gustav Roeder macht uns schlagartig und schmerzhaft klar, wie wenige es noch von seiner Art gibt: Er war ein humanistisch geprägter Konservativer, ein aufklärerischer, stets optimistischer,
und doch kritischer Journalist, dessen große Liebe das Theater und die Musik war.
Bis zuletzt hat er als Freund mit uns die Konzerte, die Oper und von Anfang an auch im Glucksaal die Kammerkonzerte erlebt und genossen.
Gustav Roeder stand in schwierigen Zeiten an unserer Seite und war sich nicht zu schade, stellvertretend für uns notwendige Wahrheiten auszusprechen.
Wir werden versuchen, seinem Andenken gerecht zu werden, indem wir menschlich handeln und den Kampf gegen Verzagtheit aufnehmen.
Das hätte ihm gefallen.

Für die Freunde der Staatsphilharmonie Nürnberg

Ulf Klausenitzer, Stephan Sebald

Grußwort

Der Vorstand: Stephan Sebald, Wolfgang Peßler, Prof. Ulf Klausenitzer, Manfred Busch, Christian Heller
Der Vorstand: Stephan Sebald, Wolfgang Peßler, Prof. Ulf Klausenitzer, Manfred Busch, Christian Heller

Die Kunst, die Musik, die den Menschen zum Menschen macht, sie ist ein unerklärbares Geschenk, eine magische Sprache, ein Wunder.

Liebe BesucherInnen, liebe Freunde der Staatsphilharmonie Nürnberg,
liebe Freunde unserer Kammermusikreihe,
herzlich willkommen auf unserer neuen Homepage!

„Grußwort“ weiterlesen