Filmproduktion L’Orfeo

Vergangenen Donnerstag (13. Mai) war es soweit: Der in einer Kooperation des Staatstheaters Nürnberg und des BR Franken entstandene Opernfilm L’Orfeo feierte seine Premiere!

Der wunderbare Film ist sowohl im Digitalen Fundus als auch auf dem YouTube-Kanal des Staatstheaters zu finden. Anschauen und anhören lohnt sich!

L’Orfeo

Filmregie: Hans Hadulla

Inszenierung: Jens-Daniel Herzog

Musikalische Leitung: Joana Mallwitz

Moratorium – Protestaktion

Am 17. November informierte OB Marcus König im Rahmen einer Pressekonferenz über ein Moratorium für die geplanten städtischen Bauprojekte im Kulturbereich. Neben dem Konzerthaus sind davon auch die Sanierung von Opernhaus und Meistersingerhalle, Umbauten und Sanierungen im Bereich der Museen, sowie einige weitere Projekte insbesondere aus dem Umfeld der Bewerbung um den Titel der Kulturhauptstadt Europas 2025 betroffen.

Dies gab den Musikern der Staatsphilharmonie Nürnberg und der Nürnberger Symphoniker Anlass zur diesbezüglichen Stadtratssitzung am 19. November gegen diesen Kahlschlag in der Kultur zu protestieren.

Nun äußerte sich auch Joana Mallwitz besorgt und betonte ausdrücklich wie wichtig Investitionen in die Kultur für die langfristige Entwicklung einer Gesellschaft sind.

NÜRNBERG – Nürnbergs erfolgreiche Generalmusikdirektorin Joana Mallwitz ist über das Aus für für den Konzertsaal wie viele andere aus der Kulturszene entsetzt. Auch über eine mögliche Vertragsverlängerung in Nürnberg denkt die junge Dirigentin der Staatsphilharmonie schon nach.

https://www.nordbayern.de/kultur/konzertsaal-aus-dirigentin-joana-mallwitz-sorgt-sich-um-nurnbergs-kulturelle-zukunft-1.10620123?fbclid=IwAR05m8yHcrkBPrA_5E_74ArFHtp30cZISm6fi9oV21L3U8itwijmpcr_Dlw

Sonderpreis des Kulturpreises Bayern geht an Joana Mallwitz

„Joana Mallwitz sorgt mit ihren Dirigaten immer wieder für großes Aufsehen, sowohl auf ihrer Heimatbühne in Nürnberg als auch international wie zuletzt bei den Salzburger Festspielen. Sie ist eine inspirierte und inspirierende Musikerin sowie eine begnadete Musikvermittlerin. Sie steht für eine neue Generation der Orchesterleitung: Eine Generation, der bewusst ist, welche Chancen die sogenannte Hochkultur auch außerhalb der klassischen Komfortzonen hat. Meinen herzlichen Glückwunsch zur Verleihung des Sonderpreises. Ich finde es ganz wunderbar, dass wir Joana Mallwitz bei uns in Bayern haben!“

Mit diesen Worten verkündete Kunstminister Bernd Sibler am 6.11. in München die Preisvergabe.
„Sonderpreis des Kulturpreises Bayern geht an Joana Mallwitz“ weiterlesen