Sechs Mal USArt

Kategorie
Kammerkonzert
Datum
10.06.2018 15:00
Ort
Gluck-Saal, Opernhaus
Steve Reich
„DRUMMING PART ONE“ FÜR PERCUSSION QUARTETT

Lou Harrison
„SONGS IN THE FOREST“ FÜR FLÖTE, VIOLINE, KLAVIER, PERCUSSION

Henry Cowell
„SET OF FIVE“ FÜR VIOLINE, KLAVIER, PERCUSSION

Charles Ives
„ALL THE WAY AROUND AND BACK“ FÜR KLARINETTE, TROMPETE, KLAVIER, GLOCKENSPIEL

Morton Feldman
„DE KOONING“ FÜR HORN, VIOLINE, CELLO, KLAVIER, PERCUSSION

John Cage
„CREDO IN US“ FÜR PERCUSSION PLUS KLAVIER PLUS TONBAND PLUS RADIO

Amerika ist seit seiner Entdeckung von Menschen verschiedener Kulturen besiedelt worden. Daraus hat sich eine neue, ganz eigene Mischkultur entwickelt, die heute die ganze Welt beeinflusst. Neben der offensichtlichen und allgegenwärtigen Präsenz der medialen Popkultur gibt es aber auch bedeutende Künstler*innen der E-Musik, die weltweit Musiker*innen der neueren Zeit beeinflusst haben. Charles Ives hat zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts sein Handwerk noch in Europa erlernt, aber Henry Cowell und John Cage haben bereits Generationen von Komponist*innen und Musiker*innen auf der ganzen Welt unterrichtet und inspiriert – bis heute. Die Musikszene der USA mal aus der Klassik betrachtet.
 
 
 

Powered by iCagenda

Mitglied werden

Unterstützen Sie die Arbeit der Philharmonie Nürnberg e.V. durch Ihre Mitgliedschaft!
Unsere Mitglieder erhalten...

Weiterlesen
Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
13:00
Café des Germ. Nationalmuseum
Datum :  07.02.2019
8
9
10
16:00
Gluck-Saal
Mit Werken von M. Weinberg, J. Brahms und M. Reger
Datum :  10.02.2019
11
12
13
14
15
20:00
Meistersingerhalle
Werke von Benjamin Britten, Edward Elgar und Edward Elgar
Datum :  15.02.2019
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
facebool like2