1. KAMMERKONZERT                                                                                                                               

TRADITIONEN  
                                          

Sonntag, 27.10.2019 um 15 Uhr, Gluck-Saal        

Serge Rachmaninoff Trio élégiaque g-moll op. 9,1
Eberhard Klemmstein Quintett für Bläser und Klavier (UA)
Johannes Brahms Klavierquintett f-moll op. 34

Es ist den Freunden der Staatsphilharmonie eine Ehre, ein Werk Eberhard Klemmsteins uraufzuführen! Der bei Forchheim wohnende Komponist,
Jahrgang 1941, hat neben 4 Opern, Konzerten und Symphonien auch zahlreiche Kammermusikwerke geschrieben – dabei bewegt sich sein
Oevre im Spannungsfeld zwischen Moderne und der Tradition der deutschen Romantik. Wir freuen uns auf eine spannende Uraufführung!


Vorangestellt ist dem Quintett Klemmsteins das einsätzige g-moll-Klaviertrio Rachmaninoffs, in dem der gerade einmal 18 Jahre alte Komponist
doch schon alle Merkmale seines Stils zeigt: einen virtuosen Klavierpart und große melancholische Melodien unverkennbar russischer Herkunft.
Mit dem Klavierquintett von Johannes Brahms schließlich steht eines der ganz großen Kammermusikwerke des 19. Jahrhunderts auf dem Programm.
Man kann den Worten Clara Schumanns nur zustimmen: „Mir ist nach dem Werk, als habe ich eine große tragische Geschichte gelesen.“


Agata Policinska-Malocco und Rolf Gelbarth, Violinen | Ulrich Schneider, Viola | Christoph Spehr, Violoncello | Paulo Arantes, Oboe |
Martin Möhler, Klarinette | Wolfgang Peßler, Fagott | Roland Bosnyak, Horn | Christian Reuter, Klavier

Mitglied werden

Unterstützen Sie die Arbeit der Philharmonie Nürnberg e.V. durch Ihre Mitgliedschaft!
Unsere Mitglieder erhalten...

Weiterlesen
August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
facebool like2