2. PHILHARMONISCHES KONZERT

PAGANINI UND DIE VIOLA 
2 Philko


Freitag, 19.10.2018 um 20:00 Uhr, Meistersingerhalle

Werke von Ludwig van Beethoven, Niccolò Paganini und Hector Berlioz

„Mein lieber Freund! Nachdem Beethoven tot ist, kann er nur mehr in Berlioz auferstehen.“ Kein Geringerer als Niccolò Paganini schrieb diese Zeilen an Hector Berlioz, nachdem er dessen Symphonische Dichtung „Harold en Italie“ gehört hatte. Im 2. Philharmonischen Konzert treffen die beiden Komponisten, die der „Teufelsgeiger“ hier in einem Atemzug nennt, aufeinander: Ludwig van Beethoven, der Klassiker, der auf dem Zenit des Erfolges stand, als er seine 7. Symphonie komponierte; und Hector Berlioz, eine Generation jünger, ein zweiflerischer Romantiker, der zu Lebzeiten nie richtig anerkannt war. Niccolò Paganini selbst war es, der den Anstoß zur Komposition von „Harold en Italie“ gegeben hatte. Er wünschte sich von Berlioz ein Bratschenkonzert für seine frisch erworbene Viola. Allerdings ist seine Bestellung nicht das erwartete Solokonzert geworden, mit dem der Spieler durch Virtuosität glänzen kann. Die Viola läuft mit dem Orchester mit, als prominente, nicht aber dominante Stimme. Sie sei eine Art „melancholisch verträumte Persönlichkeit“, die ihn an Harold in Byrons „Child Harold’s Pilgrimage“ erinnere. Nils Mönkemeyer, einer der international erfolgreichsten Bratschisten unserer Zeit, wird den Solopart in Berlioz Symphonischer Dichtung übernehmen und sich außerdem der Herausforderung von Paganinis großer Sonate für Viola stellen, die sich der Geiger selbst geschrieben hat, nachdem Berlioz seinen Auftrag so anders als geplant erfüllt hatte. Den Auftakt aber macht Beethovens 7. Symphonie, die von der grüblerischen Stimmung eines Berlioz weit entfernt ist, im Gegenteil: Durch den hellen freudigen Grundton, der nur mit der Trauermusik des 2. Satzes unterbrochen wird, durch den ungestümen positiven Impetus entwickelt die 7. Symphonie eine ungeheure Strahlkraft, der man sich nicht entziehen möchte.

Mitglied werden

Unterstützen Sie die Arbeit der Philharmonie Nürnberg e.V. durch Ihre Mitgliedschaft!
Unsere Mitglieder erhalten...

Weiterlesen
April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
13:00
Café des Germ. Nationalmuseum
Datum :  04.04.2019
5
6
7
10:00
Opernhaus
Auf der Suche nach der richtigen Mischung aus Takt und Gefühl nicht nur beim Tanzen
12:00
Opernhaus
Auf der Suche nach der richtigen Mischung aus Takt und Gefühl nicht nur beim Tanzen
15:00
Gluck-Saal
Die Akademisten der Staatsphilharmonie stellen sich vor!
Datum :  07.04.2019
8
09:30
Opernhaus
Auf der Suche nach der richtigen Mischung aus Takt und Gefühl nicht nur beim Tanzen
Datum :  08.04.2019
9
10
11
12
20:00
Meistersingerhalle
Werke von Reinhold Glière, Vasyl Barvinsky und Nikolaj Rimski-Korsakow
Datum :  12.04.2019
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
11:00
Ehrenhalle im historischen Rathaus
Konzertreihe Querformat
Datum :  28.04.2019
29
30
facebool like2