STREICH-HOLZ-ZÜNDELT

Kategorie
Kammerkonzert
Datum
13.03.2016 15:00
Ort
Glucksaal, Opernhaus
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Flötenquartett D-Dur KV 285
Malcolm Arnold (1921-2006) Oboe Quartet Op. 61
Claude Debussy (1862-1918) Six Épigraphes antiques, Fassung für Flöte und Streichtrio
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Oboenquartett F-Dur KV 370

Drei Streicher und ein Blasinstrument: Gleich mehrere Werke hat Wolfgang Amadeus Mozart für diese ungewöhnliche und delikate Besetzung komponiert. 1777 schrieb er sein 1.Flötenquartett in D-Dur KV 285 – 3 weitere Quartette folgten- und vier Jahre später sein einziges Oboenquartett in F-Dur KV 370. Eingebettet in diese herausragenden Kammermusikwerke erklingen zwei unbekanntere Werke für die gleiche Besetzung. Die sechs „Épigraphes antiques“ von Claude Debussy wurden ursprünglich für das Klavier geschrieben und beindrucken vor allem in der Version für Flöte und Streichtrio durch ihre sparsame und transparente Kompositionsweise. Ein Komponist des 20. Jahrhunderts, der immer der tonalen Sprache treu geblieben ist, ist der Brite Malcolm Arnold, der 1958 für die Filmmusik zu „Die Brücke am Kwai“ einen Oscar erhielt. Sein Oboenquartett teilt mit Mozarts Quartett die Leichtigkeit und Musizierlust. Ein abwechslungsreiches Konzert mit Holzbläsern und Streichern.


Ralf-Jörn Köster – Oboe; Alice Morzenti – Flöte; Sornitza Baharova – Violine; Julia Barthel – Viola; Arvo Lang – Violoncello
 
 

Alle Daten

  • 13.03.2016 15:00
 

Powered by iCagenda

Mitglied werden

Unterstützen Sie die Arbeit der Philharmonie Nürnberg e.V. durch Ihre Mitgliedschaft!
Unsere Mitglieder erhalten...

Weiterlesen
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31